Allgemeine Hilfen

Kontakt

Hilfen im Alltag

Hilfe in einer Lebenskrise

Ihr Leben ist schwierig geworden, Ihre Sorgen wachsen Ihnen über den Kopf? Sie können nicht mehr klar denken und sind verzweifelt weil Sie nicht mehr wissen wie es weitergehen kann? Die Allgemeine Sozialberatung ist Ihre erste Anlaufstelle. Wir hören Ihnen zu, suchen gemeinsam nach Perspektiven und vermitteln in weitere Fachdienste und Hilfen.

Hilfe bei Ämtern und Anträgen

Sie möchten wissen welche Hilfen Sie in Anspruch nehmen können? Sie haben eine Antwort auf einen Antrag erhalten und sind unsicher, ob alles seine Richtigkeit hat? Wir beraten und unterstützen Sie bei Antragstellungen und im Kontakt mit z.B. dem Job-Center, der Arbeitsagentur, der Kindergeldstelle, dem Sozialamt und bei Fragen zu Kinder und Familie.

Beratung zu finanzieller Unterstützung

Sie sind aktuell in finanzieller Not oder kommen regelmäßig nicht mit Ihrem Einkommen aus? Ihre Lebenssituation hat sich verändert und Sie brauchen Unterstützung bei Fragen zu Ihrer Versorgung? Wir beraten Sie zu konkreten Hilfen und bieten Ihnen Beratung für Ihre langfristige Ausgabenplanung an.

Keine Hilfe gefunden

Sie suchen Hilfe und wissen nicht wer im Diakonischen Werk für Sie zuständig ist? Bei uns sind Sie immer richtig! Wir nehmen Ihr Anliegen auf und klären wer Ihnen weiterhelfen kann.

Gesetzliche Betreuung

Kontakte

Die Mitarbeiter*Innen des Betreuungsvereins der Diakonie An Sieg und Rhein führen rechtliche Betreuungen, die durch das Betreuungsgericht eingerichtet sind. Sie unterstützen Menschen, die aufgrund einer geistigen, körperlichen oder psychischen Beeinträchtigung ihre rechtlichen Angelegenheiten nicht mehr selber regeln können. Die Aufgabenbereiche orientieren sich dabei am Hilfebedarf der Betreuten und werden vom Betreuungsgericht festgelegt. Hierbei sind das Wohl, die Wünsche und Vorstellungen des Betreuten maßgeblich. Das Ziel ist, die größtmögliche Teilnahme am Leben in Gemeinschaft zu eröffnen, sowie ihre Entscheidungskompetenzen zu stärken.

Die Mehrheit aller rechtlichen Betreuungen in Deutschland wird von Angehörigen oder sozial engagierten Bürgern ehrenamtlich geführt. Betreuungsvereine haben die Aufgabe, ehrenamtlich Betreuer*Innen und Bevollmächtigte zu unterstützen und zu beraten. Um diese verantwortungsvolle Aufgabe bestmöglich zu bewältigen, bietet der Betreuungsverein der Diakonie An Sieg und Rhein individuelle Beratung und Informationsveranstaltungen an. Für die Mitglieder des Betreuungsvereins werden regelmäßige Treffen zum Erfahrungsaustausch angeboten. 

Beratung zu Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung, Patientenverfügung und Betreuungsrecht

  • Mit Hilfe einer Vorsorgevollmacht können Sie bereits zu einem frühen Zeitpunkt für den Ernstfall vorsorgen, für den Fall, dass Sie aufgrund des Alters, einer Krankheit oder einer Notsituation wichtige Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln können. Es wird eine Person des Vertrauens bevollmächtigt, die in Ihrem Namen handelt. Durch eine Vorsorgevollmacht kann im Ernstfall die Anordnung einer gesetzlichen Betreuung vermieden werden.

  • Mit einer Betreuungsverfügung können Sie schriftlich festgelegen, welche Person des Vertrauens die Betreuung übernehmen soll, falls eine Betreuung durch die Anordnung des Gerichtes notwendig wird. Mit einer Betreuungsverfügung kann Einfluss auf das gerichtliche Verfahren genommen werden. Im Unterschied zur Vorsorgevollmacht greift die Betreuungsverfügung erst in der Notsituation.

  • Mit einer Patientenverfügung können Sie schriftlich festlegen, welche medizinischen Maßnahmen vorgenommen werden dürfen, wenn Sie Ihren Willen nicht mehr äußern können. Die Patientenverfügung richtet sich in erster Linie an die Ärzte und das Behandlungsteam und ist bindend.

  • Der Betreuungsverein der Diakonie An Sieg und Rhein informiert Sie über die rechtlichen Grundlagen des Betreuungsrechts, bietet Ihnen Unterstützung bei der Übernahme einer Betreuung und steht Ihnen für schwierige Fragestellungen und Entscheidungen beratend zur Verfügung.

Veranstaltungen des Betreuungsvereins

Links und Downloads

Querbe(e)t

Nachrichten aus dem Fachverband diakonischer Betreuungsvereine und Vormundschaftsvereine RWL

Ausgabe Herbst 2020