Jürgen Graff ist neuer Leiter der Diakonie Suchthilfe

24.04.19
Foto: Valeska Zepp
Seit dem 15. März dieses Jahres leitet Jürgen Graff die Diakonie Suchthilfe.

Jürgen Graff heißt der neue Fachbereichsleiter der Diakonie Suchthilfe und Fachstelle Prävention im Diakonischen Werk An Sieg und Rhein. Im März hat der gelernte Pädagoge und Sozialtherapeut, der bisher als stellvertretender Leiter und Qualitätsbeauftragter tätig war, die Stelle von Christoph Wolf übernommen. Wolf ist nun ausschließlich als Referent für Personal und Finanzen der Diakonie zuständig.

"Ich freue mich sehr auf die neuen Aufgaben", so Graff. "Seit 27 Jahren bin ich nun mit großer Begeisterung in der Suchthilfe an verschiedenen Stellen tätig und kann meine Erfahrungen aus Beratung, Planung und Koordination einbringen." Der 60-jährige Bonner tritt sein Amt unter dem Motto "Kontinuität und Wandel" an.

"Gute Qualität diakonischer Suchthilfe nahe am Menschen und für den Menschen ist mein Ziel, mit bedarfsgerechten Hilfeangeboten für suchtgefährdete und suchtkranke Menschen und deren Angehörige." Das hohe Niveau möchte Graff halten und kontinuierlich weiterentwickeln. "Geplant ist ein weiterer Ausbau der aufsuchenden Dienste, der aktiven und nachgehenden Hilfen und der Präsenz in den Sozialräumen des Rhein-Sieg-Kreises." Weiterer Schwerpunkt sei die Fortentwicklung der Hilfen für junge Menschen, die Suchtmittel konsumieren, damit sich Konsummuster nicht verfestigen. "Am Herzen liegen mir schließlich familienunterstützende Angebote, insbesondere für Kinder suchtkranker Eltern."

Diakonische Einrichtungen

Hilfe für Menschen mit Behinderung

Evangelisches Kinder- und Jugendheim

Diakonische Hilfen im Kölner Raum

Online-Service für Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen

© 2009 Evangelischer Kirchenkreis An Sieg und Rhein | Zeughausstr. 7-9, 53721 Siegburg | Fon: 02241/5494-0 | Impressum | Datenschutzerklärung