Die Krise verschärft die Probleme

26.05.20
Starkes Eintreten für soziale Belange: Patrick Ehmann, Geschäftsführer der Diakonie An Sieg und Rhein Foto: ekasur / Jutta Huberti-Post

Patrick Ehmann, Geschäftsführer der Diakonie An Sieg und Rhein und Sprecher der Wohlfahrtsverbände im Rhein-Sieg-Kreis, über die Folgen der Corona-Pandemie

Wie wirkt sich Corona in der Diakonie aus?

Die Corona-Pandemie ist für diakonische Arbeit ein Beschleuniger im Guten wie im Schlechten: Problemlösungen, vor allem hilfreiche Digitalisierungen vereinfachen unsere Arbeit in vieler Hinsicht. Videotelefonie beispielsweise ermöglicht es uns nun, Klient*innen viel direkter zu unterstützen. Gleichzeitig steigen leider auch die Nöte. Suchthilfe, sozialpsychiatrische Arbeit, Schwangerenberatung – obwohl wir proaktiv Klient*innen nachgehen, verschärft die Krise die persönlichen Probleme. Wer vor Corona schon in schwieriger Lage lebte, leidet übermäßig an den Nebenfolgen der der Pandemie. Hinzu kommt: Auch Menschen, die keine besonderen Schwierigkeiten hatten, drohen Beschädigung durch den Sog der Corona-Krise. Hier sehe ich langfristig neue Problemlagen, die wir jetzt noch gar nicht auf dem Schirm haben.

Was tut not?

Um deutliche Verwerfungen im Sozialwesen abzuwenden, braucht es auf den verschiedenen politischen und administrativen Ebenen besondere Maßnahmen. Diakonie und die anderen Wohlfahrtsverbände sind bereit, bei der Bewältigung eine tragende Rolle zu übernehmen und erwarten dazu das entsprechende Engagement von Kreis und Kommunen. Es braucht langfristigen Atem und starkes Eintreten für die sozialen Belange, auch finanzielle Verbindlichkeit.

Ein entsprechender Kommentar von Patrick Ehmann ist in der neuen Ausgabe der evangelischen Zeitung "PROtestant" zu finden. Die zu Pfingsten erscheinende Ausgabe enthält außerdem ein Feature darüber, wie die Diakonie in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis in der Corona-Krise ihre Arbeit neu auf die Klient*innen ausrichtet. Die Zeitung aus den drei Kirchenkreisen Bonn, Bad Godesberg sowie An Sieg und Rhein erscheint drei Mal im Jahr. Sie ist nicht nur print, sondern auch online verfügbar: www.protestant-bonn.de

Diakonische Einrichtungen

Hilfe für Menschen mit Behinderung

Evangelisches Kinder- und Jugendheim

Diakonische Hilfen im Kölner Raum

Online-Service für Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen

© 2009 Evangelischer Kirchenkreis An Sieg und Rhein | Zeughausstr. 7-9, 53721 Siegburg | Fon: 02241/5494-0 | Impressum | Datenschutzerklärung