Diakonie erweitert Beratungsangebot in Oberlar

12.03.20
Eröffnung des Standorts Oberlar der Diakonie An Sieg und Rhein: Pfarrer Ulrich Pollheim (v.l.), Diakonie-Vorstandsmitglied, Michaela Teigelmeister, Fachbereichsleiterin Offene Sozialarbeit, Pfarrer Jonas Siebenkotten, Jana Mathes, Diakonie-Geschäftsführer Patrick Ehmann, Ute Lange und Verena Braun.

Allgemeine Sozialberatung nach Krankheit, Trennung oder Verlust der Arbeit. Beratung für Zuwandererinnen und Zuwanderer zu verschiedenen Fragen der Integration. Und Beratung für Geflüchtete – insbesondere zu den Themen Asylverfahren, Wohnen, Arbeit, Familienzusammenführung. Diese drei Beratungsangebote des Diakonischen Werks An Sieg und Rhein arbeiten nun Hand in Hand in Troisdorf-Oberlar.

Damit bietet die Diakonie hilfesuchenden Menschen einen „wohnortnahen Zugang“ zu Unterstützungsangeboten, so der Geschäftsführer der Diakonie An Sieg und Rhein, Patrick Ehmann. Untergebracht sind die drei Beratungsdienste in Räumen der Evangelischen Friedenskirchengemeinde Troisdorf, Am Wildzaun 14.

Offene Sprechzeiten, Beratungen nach Terminvereinbarungen sowie Hausbesuche – das sind einige der Möglichkeiten für Ratsuchende. Zugleich versteht sich der neue Standort als Ort der Begegnung, der Menschen Nähe und Miteinander ermöglicht.

Allgemeine Sozialberatung

Offen für alle ratsuchenden Menschen ist die Allgemeine Sozialberatung. Verschiedene Lebensereignisse können zu einer Überforderung führen. Arbeitslosigkeit, Krankheit, Trennung oder Einsamkeit– wer mit solchen oder ähnlichen Herausforderungen zu kämpfen hat, ist hier an der richtigen Adresse. Mögliche Anliegen können auch Altersvorsorge, Pflege oder der Übergang in die Rente sein. Die Beratung zielt auf Klärung. Gegebenenfalls werden Ratsuchende auch an Fachdienste vermittelt.

Migrationsberatung

Zugewanderte Menschen ab 27 Jahren aus Troisdorf, Lohmar und Niederkassel und ihre Familien berät, begleitet und unterstützt die Migrationsberatung, ein vom Bund gefördertes Beratungsangebot. Zugewanderte finden hier Antworten auf alle Fragen rund ums Thema Integration. Wie funktioniert Deutschland? Mögliche Aspekte sind Steuerpflicht, Familienleistungen und Kindergartenplatz, Arbeitssuche, Qualifizierung und Bewerbung, Integrations- und Sprachkurse. Auch Diskriminierungserfahrungen oder Orientierungssuche in der neuen Umgebung sind mögliche Punkte in den Beratungsgesprächen.

Flüchtlingsberatung

Beratung von Geflüchteten und ihren Familien sowie Unterstützung beim Ankommen und Orientierung, das übernimmt die Flüchtlingsberatung. Im Blick sind vor allem Themen wie Asylverfahren, soziale Versorgung, Wohnen, Arbeit und Familienzusammenführung.

www.diakonie-sieg-rhein.de

Diakonische Einrichtungen

Hilfe für Menschen mit Behinderung

Evangelisches Kinder- und Jugendheim

Diakonische Hilfen im Kölner Raum

Online-Service für Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen

© 2009 Evangelischer Kirchenkreis An Sieg und Rhein | Zeughausstr. 7-9, 53721 Siegburg | Fon: 02241/5494-0 | Impressum | Datenschutzerklärung