Diakonie berät Schwangere in Flüchtlingsunterkünften

04.07.17

Beratung für schwangere Frauen, die derzeit in den drei Flüchtlingsunterkünften in Lohmar leben, bietet die Schwangerenberatung der Diakonie in Kooperation mit der Stadt Lohmar. Das neue Angebot startet am 10. Juli 2017. Ab dann findet die Beratung einmal monatlich statt, zwischen 11 und 13 Uhr in den Räumen der Unterkunft für Geflüchtete am Dammweg in Lohmar.

Ruth Kippelt, Diplom Sozialpädagogin des Diakonischen Werks an Sieg und Rhein, informiert über Themen wie Geburtsvorbereitung, Krankenhäuser oder Pränataldiagnostik. Sie hat den Überblick über gesetzliche Regelungen, finanzielle Leistungen, Formalitäten und Hilfen rund um Schwangerschaft und Geburt. Unterstützung bei Problemen und Belastungen, die eine Schwangerschaft und die erste Zeit mit dem Kind manchmal mit sich bringen, gibt es ebenfalls. Das Angebot ist kostenlos und vertraulich, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die zukünftigen Beratungstermine sind einem Aushang in der Unterkunft zu entnehmen oder können telefonisch erfragt werden bei der Schwangerschaftskonfliktberatung der Diakonie unter 022 41 – 12 72 90.

Aktuelles

Diakonie-Projekt PfAu der Freiwilligen-Agentur ist mit dabei unter der Bezeichnung "August: Mit Teamwork ins Berufsleben"

Diakonische Einrichtungen

Hilfe für Menschen mit Behinderung

Evangelisches Kinder- und Jugendheim

Diakonische Hilfen im Kölner Raum

Online-Service für Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen

© 2009 Evangelischer Kirchenkreis An Sieg und Rhein | E-Mail: info@ekasur.de | Zeughausstr. 7-9, 53721 Siegburg | Fon: 02241/5494-0 | Impressum & Datenschutz